Aktuell funktioniert unsere Reisebloggerliste so: wir haben einen Interessenten (Destination, Agentur, Tourismusunternehmen etc.), die Interesse an einer Zusammenarbeit mit Bloggern haben. Dann schicken wir deren Angebot über die Liste – und wer Lust hat, schreibt uns.
Die interessierten Blogger bringen wir dann mit dem Kunden zusammen. Die Emails gehen also nur an Kunden, mit denen du auch zusammenarbeiten willst (abgesehen davon sind die Emailadressen ja auch öffentliches Gut, das der Kunde auch so von deiner Webseite holen könnte).
Uns geht es aber definitiv auch um die Freiwilligkeit: wir wollen niemanden etwas aufzwingen. Wenn du nicht mitmachen willst, dann machst du auch nicht mit. Und deine Emailadresse landet nirgendwo anders als bei uns 🙂